Die Hardware wurde entwickelt um bis zu 512 Tasten in einer 16x32-Matrix abzufragen. Dabei werden 1 oder gleichzeitig 2 Tasten kontinuierlich zum angeschlossenen Rechner übertragen. Gleichzeitig 3 Tasten werden als Fehlercode erkannt. Desweiteren werden 2 Analogwerte sowie 5 Schalterzustände erfaßt. Die gesamte Schaltung wird nur an die serielle Schnittstelle angeschlossen und auch aus dieser versorgt. An den Kreuzungspunkten der Matrix können beliebige Tasten angeschlossen werden. Darüberhinaus können vorhandene Tastaturmatrizen auch gemischt mit normalen Tasten verwendet werden. Anwendungsbeispiele sind: Inventurtastaturen, Direktbelegung der Tasten mit Konten in Steuerberaterbüros, Kassentastaturen.

 

 

 

512-Key Gesamtansicht. Matrix: 16x32

 

512-Key Basisplatine. Abmessungen: 110x85mm